Donnerstag, Mai 15, 2008

Unfair!

Mein gar liebreizend Töchterlein spielt Handball. Hat sie letztes Jahr in einer völlig neu gegründeten Mannschaft im sogenannten "Minimix" angefangen. Alle, aber auch alle Teamkameraden/innen waren komplette Anfänger. Zu Beginn gab es einige Freundschaftsspiele, bei denen die Zwerge gehörig eins auf die Mütze bekamen, Kanterniederlagen wo man hinsah. Ab März 2007 steckte die Trainerin sehr zu unserem Entsetzen die Kleinen für den Rest der Saison 2006/2007 auch noch in eine um ein Jahr höhere Spielklasse, was noch mehr haushohe Niederlagen nach sich zog. Ab der Saison 2007/2008 spielte Nachkömmling dann in der richtigen Liga, die Mannschaft bestand nach wie vor nur aus 7 Kindern, was das Auswechseln ein wenig schwierig macht und somit war der Start auch nicht der beste.

Aber es machte sich dann doch bezahlt, dass sie etwas mehr gefordert worden waren und sie berappelten sich und dümpelten in der Winterpause im oberen Mittelfeld rum. Grosser Erfolg, und bald kamen andere Eltern mit den Sprösslingen und traten der Mannschaft bei.

Bis zum vorletzten Spiel machte das Team 10 Spiele, gewann alle und zwar keines mit mehr als 4 Gegentoren und mindestens 14 eigenen. Resultat: Punktgleichheit mit dem Tabellenersten, gleichzeitig auch dem letzten gegner, somit: ENDSPIEL !!

Gestern war es nun soweit und es wurde ein Desaster. Zunächst war das Spiel vor 2 Wochen auf einen Sonntagnachmittag angesetzt, wie alle Spiele vorher auch. Der Gegner, Lübeck's grösster Sportverein, sagte den Termin jedoch ab und bat um ein Spiel am gestrigen Mittwoch Abend.

Na gut, was soll's, putzen wir die eben dann ab - dachten wir uns alle.
Als Ex-Frau dann gestern in die Halle kam, musste sie und die anderen Eltern feststellen, das keines der Kinder aus der anderen Mannschaft irgendwem bekannt vorkam. Die Gören sind alle zwischen 6 und 9 Jahren alt. Die Mannschaft des Gegners bestand plötzlich nur noch aus 9-jährigen, der Torwart war der Stammtorwart der Fussballmannschaft und hatte schon 3 Jahre Spielpraxis, keines der Kinder war auch nur annähernd so klein wie unsere. Lösung: Die Trainerin der anderen hatte aus den 4 Minimix-Mannschaften des Vereins mal eben ein neues Team gemacht und benötigte die 2 Wochen um die Kids auf Linie zu bringen.

Ergebnis: 4:10 verloren, Trainerin beleidigt und gegangen ohne Protest gegen die Wertung des Spiels einzulegen, alles erledigt.

Ich find das unglaublich unfair, nicht nur meiner Tochter und ihrem Team gegenüber, sondern auch den Kleinen aus der anderen Mannschaft, die sich die ganze Saison abgerackert haben und dann nicht spielen durften, was soll sowas? Ehrgeiz kann man auch übertreiben.

Kommentare:

wiww hat gesagt…

Moiiiinnnnn aus dem OFF. Das haben wir in Bayernland auch. Da ist ja handballmäßig voll Diaspora. Bei mir spielen immer nur die Jungs im Stammteam *basta* . Trainer die so ne Masche durchziehen, bescheissen sich auch selber im Leben. Handball lebet von Teamgeist. Und in dem Punkt hat das Team deiner Tochter das spiel gewonnen...

Wikingaer hat gesagt…

Wir sind Meister der Herzen...höhö